Mindful Change

Veränderung und Resilienz-Management.

Längst geht es nicht mehr nur um die Durchführung einzelner, aufeinanderfolgender Change-Projekte in Unternehmen, sondern um das parallele Lernen und Verändern in vielen Teilen mit dem Ziel der Anpassung an Veränderungen im Umfeld und an neue Herausforderungen: um ein kontinuierliches Resilienz-Management: Mindful Change.

Mindful Change ist achtsames Change Management

Mindful Change ist ein Veränderungskonzept, das eine planvolle und koordinierte, ressourcenschonende Vorgehensweise in der Steuerung und Umsetzung organisationaler Change-Maßnahmen intendiert.

Mindful Change Management thematisiert sich selbst in seinen Auswirkungen auf die Unternehmenskultur und die Motivation der Mitarbeitenden ebenso wie auf die Schnittstellen zu Kunden, Lieferanten und Stakeholdern.

Ziele von Mindful Change

Ziel ist es, Selbstbeobachtung, Lernen und Innovation auf allen Ebenen und in allen Teilen des Systems zu ermöglichen, um seine Anpassungsfähigkeit an sich beschleunigt verändernde Umwelten und den Umgang mit Komplexität zu ermöglichen. So kann sich das Gesamtsystem zu einer höheren Stufe von organisationaler Achtsamkeit entwickeln.

Organisationale Achtsamkeit

Organisationale Achtsamkeit ist eine systematische Offenheit für bisher ungenutzte Innovationspotenziale und ihre Grenze, für emergente, nicht intendierte Nebenfolgen, für (noch) nicht Gewusstes. Sie meint eine erhöhte Sensibilität vor allem im Hinblick auf die betriebliche Sozialintegration, die Arbeitsqualität aber auch die Bestands- und Wettbewerbsfähigkeit und die „Verlässlichkeit von Unternehmen.“ (Becke)

Die zentrale, den Mindful Change tragende Ressource ist Vertrauen. Vertrauen ist ein wichtiger Stabilitätsanker, der als Ausgleich zur Veränderungsdynamik wirkt.

Mindful Change, das Gestaltungskonzept, beachtet die Bedeutung von Vertrauen als interpersonales Vertrauen sowie als Vertrauen in das Unternehmen von Seiten der Mitarbeitenden und Führungskräfte, der Lieferanten, Kunden und der Stakeholder.

Es integriert verschiedene Konzepte von Achtsamkeit:

  • Für die einzelnen Menschen durch Coaching und Persönlichkeitsentwicklung: Achtsamkeit gegenüber Gedanken, Körperempfindungen und Emotionen und den Auswirkungen von Verhalten; meditative Achtsamkeit; Vergegenwärtigung eigener Grenzen und Potenziale; Sensibilisierung für Intuition und den Umgang mit Nichtwissen
  • Für Teams und Communities of Practice durch Dialog: sozial-kognitive Achtsamkeit, auf die Gestaltung sozialer Verhältnisse gerichtet; Achtsamkeit im Hinblick auf dominante mentale Modelle und unconscious biases; Förderung von Zweifel und Kritikfähigkeit, Suche nach relevanten Informationen, Entwicklung neuer Denk- und Handlungsweisen, Perspektivwechsel und Sensibilität für die Kontexteingebundenheit des (eigenen) Handelns; Achtsamkeit im Hinblick auf den Umgang mit emergenten Ereignissen und komplexen Handlungssituationen; Empathiefähigkeit
  • Für das Gesamtsystem durch Lernanlässe und –räume, Vernetzung von Wissenssträger_innen, strategische Dialoge: Organisationale Achtsamkeit im Kontext eines „erfolgreichen Management des Unerwarteten“ (Weick/Sutcliff): Konzentration auf Fehler („Fehler-Kultur“), Hinterfragen vereinfachender Interpretationen, Sensibilität für betriebliche Abläufe und betriebliche Sozialbeziehungen, Entscheidungsverlagerung auf Ebenen lokaler Expertise und Streben nach Resilienz; Entwicklung von organisationalen Bewältigungsressourcen wie die Entwicklung neuen Wissens, erhöhte Schnelligkeit des Lernens und Improvisations- und Experimentierfähigkeit, Fähigkeit, nach Krisen eine relative Stabilität wiederzuerlangen.

Mindful Change integriert systematisch Dialoge

  • zur Begleitung, Reflexion und Planung von Change-Prozessen
  • zur Erzeugung von Vertrauen und Respekt
  • zur Entwicklung einer wertschätzenden Unternehmens- und Konfliktkultur
  • zum Bearbeiten von Widerständen
  • zum Entwickeln innovativer Lösungen
  • zur Förderung von Ideenreichtum, (Selbst-)Verantwortung und Motivation
  • zur Förderung der Integration

Unsere systemische Business-Coach-Ausbildung CMC folgt diesem Konzept.

MENU
×